Dörte Hansen – Zur See:

Die Fähre braucht vom Festland eine Stunde auf die kleine Nordseeinsel, manchmal länger, je nach Wellengang. Hier lebt in einem der zwei Dörfer seit fast 300 Jahren die Familie Sander. Drei Kinder hat Hanne großgezogen, ihr Mann hat die Familie und die Seefahrt aufgegeben. Nun hat ihr Ältester sein Kapitänspatent verloren, ist gequält von Ahnungen und Flutstatistiken und wartet auf den schwersten aller Stürme. Tochter Eske, die im Seniorenheim Seeleute und Witwen pflegt, fürchtet die Touristenströme mehr als das Wasser, weil mit ihnen die Inselkultur längst zur Folklore verkommt. Nur Henrik, der Jüngste, ist mit sich im Reinen. Er ist der erste Mann in der Familie, den es nie auf ein Schiff gezogen hat, nur immer an den Strand, wo er Treibgut sammelt. Im Laufe eines Jahres verändert sich das Leben der Familie Sander von Grund auf, erst kaum spürbar, dann mit voller Wucht.

(Penguin. 256 Seiten. Preis: 24,70 Euro)     BESTELLEN

BUCHNEUHEITEN - BELLETRISTIK

 

 

 

 

jetzt vor Weihnachten auch Donnerstag Nachmittag (14.00 - 18.00 Uhr) geöffnet!

 



STARTSEITE

BESTELLUNGEN
Markus Mörschbacher
Vorstadt 25
A-6833 Klaus

Tel. u. Fax 05523/57028
E-Mail: m.und.m[at]aon.at

Öffnungszeiten
MO, DI, MI, FR:
8.30 - 12.00 Uhr + 14.00 - 18.00 Uhr

DO, SA:
8.30 - 12.00 Uhr






 

Dmitry Glukhovsky – Geschichten aus der Heimat:

Ein tadschikischer Gastarbeiter, der in die Fänge des Moskauer Organhandels gerät. Ein Antikorruptions-Ermittler, der von seinem Verfahren abgezogen wird. Ein Regierungsbeamter, der sich auf dem Höhepunkt seiner Karriere die Sinnfrage stellt. Ein Provinzpolitiker, der urplötzlich mit der bitteren Wahrheit unverfälschter Wahlergebnisse konfrontiert wird - Dmitry Glukhovskys »Geschichten aus der Heimat« sind kleine Fenster in die Untiefen der russischen Gesellschaft. Mit scharfem Blick für die Realitäten in seinem Heimatland zeigt der Bestsellerautor, wie Russlands Gesellschaft funktioniert - und was falschläuft.

(Heyne. 448 Seiten. Preis: 24,70 Euro)     BESTELLEN

 

Cay Rademacher – Die Passage nach Maskat:

Spätsommer 1929, der letzte Sommer der Goldenen Zwanziger. Niemand erkennt die Vorzeichen der Weltwirtschaftskrise. Noch bestimmen Luxus und Frivolität, Jazz und Kokain den Rhythmus des Lebens - auch auf dem Ozeanliner Champollion, der von Marseille aus Richtung Orient in See sticht: Port Said, der Suezkanal, Jemen, Oman ... Zu den illustren Passagieren gehören eine skandalumwitterte Nackttänzerin aus Berlin und ein mysteriöser römischer Anwalt, eine adelige englische Lady und ein nur scheinbar naiver amerikanischer Ingenieur, ein Schläger aus der Unterwelt - und Theodor Jung, traumatisierter Kriegsveteran und Fotoreporter der Berliner Illustrirten, der größten Zeitschrift Europas. Er soll eine Reportage über die Reise machen. Seine Frau Dora begleitet ihn. Als diese nach wenigen Tagen auf der Champollion spurlos verschwindet, wird die Reise für Theodor zum Albtraum - denn Passagiere wie auch Besatzungsmitglieder behaupten, Dora nie an Bord gesehen zu haben ...

(Dumont. 368 Seiten. Preis: 22,70 Euro)     BESTELLEN

BUCHNEUHEITEN - SACHBUCH
BUCHNEUHEITEN - KINDER- UND JUGENDBUCH

 

 

Lars Meyer – After Dawn; Die verborgene Welt:

»Unser Leben ist nicht leicht. Aber es ist das einzige, das ich kenne - jetzt habe ich Angst, dass uns selbst das genommen werden könnte.«
Die Welt ist vergiftet, in Dornwall haben sich die Bewohner dem unwirtlichen Leben angepasst. Ohne Schutzanzug, Atemfilter und Luftprüfer wagt sich niemand aus der Stadt heraus. Als das Dorf von einem stählernen Koloss und feindlichen Soldaten angegriffen wird, ändert sich das Leben der 15-jährigen Ember von heute auf morgen: Die Einwohner Dornwalls werden gefangen genommen und auch Embers Vater, ihre Geschwister Mina und Ceren und ihr Freund Ryan werden verschleppt - das Dawn-Imperium braucht Arbeiter für die Wandernde Stadt. Ember begibt sich zusammen mit fünf Gefährten auf eine gefährliche Reise mit ungewissem Ausgang - sie hat nur ein Ziel vor Augen: ihre Familie zurückzuholen. Doch der Preis, den sie dafür zahlen muss, ist hoch ...

(Südpol. 368 Seiten. Preis: 20,60)     ab 12 Jahren     BESTELLEN

 

Robert Winston – Geniale Köpfe und ihre größten Erfindungen:

Mit den Brüdern Lumière und ihrem Kinematografen die erste Kinovorstellung erleben, mit Käthe Paulus und ihrem zusammenlegbaren Fallschirm aus einem Heißluftballon springen oder mit Wilhelm Conrad Röntgen erstmals ins Innere des Körpers blicken: So abenteuerlich und spannend kann Naturwissenschaft für Kinder sein! Mit ansprechenden Zeichnungen der aufstrebenden Künstlerin Jessamy Hawke werden die größten Erfinderinnen der Geschichte lebendig und zeigen ergänzt von kindgerechten, spannenden Texten, dass zu Fortschritt auch Aufs und Abs gehören und dass selbst große Genies auch mal scheitern mussten, um voranzukommen. Ein inspirierendes Sachbuch voller Kreativität, faszinierender Biografien und großer Geistesblitze!

(DK. 144 Seiten mit zahlreichen Illustrationen und Fotos. Preis: 20,60 Euro)     ab 8 Jahren     BESTELLEN

 

 

 

Patrick Radden Keefe – Imperium der Schmerzen:

Das große, verstörende Porträt der Sackler-Familie, die sich als Philantropen feiern lassen, deren Vermögen durch Valium entstand und die mit der Erfindung des Medikaments OxyContin die Opioidkrise in den USA auslöste. Und Millionen Menschen weltweit in die Abhängigkeit stürzte.
Der preisgekrönte Autor Patrick Radden Keefe zeichnet das Sittengemälde einer Industriellenfamilie, die die Welt prägt. Die Geschichte der Sackler-Dynastie birst vor Dramen - barocke Privatleben, erbitterte Verteilungsschlachten, machiavellistische Manöver in Gerichtssälen und der kalkulierte Einsatz von Geld, um sich als Kunstmäzene Zugang zur Elite zu kaufen und die weniger Mächtigen zu brechen.

'Imperium der Schmerzen' ähnelt der Anlage und Erzählweise nach Thomas Manns 'Buddenbrooks', ist also ausgesprochen literarisch erzählt. Die Katastrophe bekommt Gesichter, Verantwortliche." Jonathan Franzen, Die Zeit, September 2021

(Hanser. 640 Seiten. Preis: 37,10 Euro)     BESTELLEN

 

 

 

Slimani - Schaut, wie wir tanzen (Roman)

McEwan - Lektionen (Roman)

Lisa Eckhart - Boum (Roman)

Ursula Poznanski - Stille Blutet (Krimi)

Markus Marterbauer; Martin Schütz – Angst und Angstmacherei (Sachbuch)

Ben Wilson - Metropolen (Sachbuch)

Christina Bauer - Das große Brotbackbuch (Sachbuch)

Ulrich Eberl - Unsere Überlebensformel (Sachbuch)

Eva Murges – Gretas Gespür für Geister (ab 10 Jahren)

Unsere Welt in Zahlen (ab 8 Jahren)

Kobi Yamada/Adelina Lirius – Das Geschenk (ab 4 Jahren)

Rainer Wekwerth – Shadowland; Tödliche Wildnis (ab 13 Jahren)

FRÜHERE BUCHVORSTELLUNGEN